institute for transacoustic research
institut für transakustische forschung

transpeditionen 2018

transpeditionen

im jahr 2018 veranstaltet das institut für transakustische forschung zur feier seines 20-jährigen bestehens vier öffentliche expeditionen innerhalb wiens, um an diesen außenposten das forschungsfeld der transakustik mit unterstützung durch externe spezialistInnen zu umkreisen. weiterlesen...

21. mai 2018 – pedes (zu fuß)

treffpunkt pünktlich 16:00 auf der wiese bei der Feuerwoche am Steinhof (Ottakring).

johann-staud-gasse 75, 1160 wien

öffentlich erreichbar z.b. von U-Bahnstation Ottakring mit dem bus 46A oder 46B, station ’Feuerwache Am Steinhof’. siehe: karte

bitte gutes schuhwerk mitbringen. findet auch bei schlechtwetter statt (gegebenenfalls regenschutz mitbringen).

mit: Cordula Boesze, Alfred Stohl, Ulla Rauter und dem institut für transakustische forschung

mehr informationen


alle termine

21. Mai 2018 - Pedes (zu Fuß)

Eine Wanderung zur Jubiläumswarte am Gründungstag des Instituts. Die Aktion des "Wartens" als künstlerisch-wissenschaftliche Methode wird Gegenstand der transakustischen Forschung. Untersucht werden soll u.a., wie sich das Hörverhalten durch Bewegung und Stillstand verändert und welche pan-akustischen Möglichkeiten sich durch die architektonischen Besonderheiten des Turms ergeben. Eine transakustische Auseinandersetzung mit der Illusion einer urbanen Begegnungsstätte von Mensch und Natur.

21. Juni 2018 - Velo (mit dem Rad)

Das Fahrrad als zeitloses Verkehrsmittel und ideale Verbindung von Mensch und Maschine. Publikum und AkteurInnen radeln gemeinsam entlang des Wientalradweges mit verschiedenen Stationen und auch Interventionen während der Fahrt. Die Strecke geht vom Herz der Stadt bis an die Peripherie, folgt dem Fluss und der Ausfallsstraße und endet am Rückhaltebecken Auhof. Im Fokus des transakustischen Interesses stehen diesmal das Fahrrad an sich, die Kombination von Muskelkraft und Maschine sowie spezifische akustische Besonderheiten der Mobilität.

21. August 2018 – Navis (mit dem Schiff)

Eine Fahrt mit einem historischen Ausflugsschiff auf der Donau. Das Schiff ist ein für Wien eher unübliches Verkehrsmittel, es ist auch juristisch, kulturell und soziologisch ein eigentümliches Biotop. Die transakustische Forschung untersucht bezugnehmend darauf unter anderem auch die Strömungsbewegungen und die besonderen akustischen Eigenschaften von Wasser.

21.Oktober 2018 – Bim (mit der Straßenbahn)

Eine gemeinsame Fahrt mit der Linie 1 vom Praterstern bis zum Stefan Fadinger Platz und zurück Die Stadt zieht am Display "Fenster" vorbei; der Öffentliche Raum und die Gleichzeitigkeit von Stillstand und Bewegung als Thema der transakustischen Forschung.